Virtuelle Welten bei Bertrandt

Hannover Messe 2016: Virtuelle Welten bei Bertrandt!
Engineering-Spezialist zeigt Automatisierungslösungen in Halle 2, Stand B52

Bertrandt lädt vom 25. bis 29. April auf die Hannover Messe 2016 ein. Eyecatcher auf dem Bertrandt-Stand B52 in Halle 2 ist eine Holografie-Projektion. Automatisierungs-technik wird so emotional erlebbar. Der Technologiekonzern zeigt dreidimensional die historische Entwicklung der Automatisierung bis heute auf und verbindet sie mit aktuellen Inhalten und Leistungen bei Bertrandt. Im Mittelpunkt steht ein Probenwechsler aus der Medizintechnik, der Laborproben autonom untersuchen kann. Mithilfe der 3-D-Animation werden die einzelnen Schritte im Entwicklungsprozess des Probenwechslers aufmerksamkeits-wirksam visualisiert. Ansprechpartner aus Personal und Fachbereichen informieren interessierte Bewerber über Einstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei Bertrandt.

Probenwechsler vereinfacht Einsatz im Spektrometer
Um mehrere Laborproben autonom zu untersuchen, entwickelte Bertrandt einen automatisierten Probenwechsler. Unterschiedliche Materialien können durch Röntgenstrahlbeugung erkannt und analysiert werden. Dabei ist die Wiederholgenauigkeit der Probenpositionierung – Winkel und Höhenlage – bis auf 15 Mikrometer genau. Für die mechanische Konstruktion wurden in der mechatronischen Baugruppe rund
70 Bauteile verwendet, Schrittmotoren mit vorgeschaltetem Getriebe eingesetzt, doppelte, gegeneinander verspannte und abgedichtete Rillenkugellager platziert sowie jeweils selbstständig anfahrbare Referenzpositionen für die Tellerdrehung, den Probenhub und die Probenrotation definiert. Ingenieure und Software-Entwickler aus dem Fachbereich Elektronik entwickelten Schaltpläne und Leiterplatten und übernahmen die komplette Softwareprogrammierung.

Automatisierung für technologische Schlüsselbranchen im Fokus
Ein beeindruckendes Exponat, fachliche Gespräche und Lounge-Atmosphäre: In diesem Ambiente begrüßt Entwicklungsspezialist Bertrandt Kunden und potenzielle Bewerber zum persönlichen Austausch. Highlight ist in diesem Jahr eine holografische Projektion, die einen für die Medizinbranche entwickelten Probenwechsler dreidimensional visualisiert. Technologie und Produktentwicklung wird so effektvoll und emotional in Szene gesetzt – von der Entstehung der Automatisierung über wichtige Stationen bis in die Gegenwart genauso wie anhand der detaillierten Schritte im Entwicklungs- und Entstehungsprozess des Probenwechslers. Hierzu gehören Konzeptentwicklung, mechanische Konstruktion, Schaltplan-, Software- und Funktions-Entwicklung sowie die Integration ins Gesamtsystem. Das Exponat steht beispielhaft für übergreifendes Entwicklungs-Know-how von Bertrandt in allen Belangen der Smart Industry. Als Partner der Automobil- und Luftfahrtindustrie und der technologischen Schlüsselbranchen Energie-, Medizin-, Elektrotechnik und Maschinen-/ Anlagenbau zeigt Bertrandt Fachwissen in vielen technologischen Disziplinen. Die Spezialisten entwickeln und implementieren Messverfahren und Software, programmieren Steuerungen oder validieren sicherheitsrelevante Eigenschaften auf ihre Funktionalität – in der Laborautomatisierung genauso wie bei der Produktion oder führerlosen Transportsystemen.

Bildunterschrift: In virtuelle Welten eintauchen: Technologiespezialist Bertrandt visualisiert seine Leistungen rund um die Automatisierungstechnik dieses Jahr dreidimensional. Eine Holografie-Projektion macht die Geschichte der Automatisierung emotional erlebbar und zeigt anhand eines Probenwechslers ein konkretes Entwicklungsbeispiel auf.

Beitrag veröffentlicht von:

Bertrandt AG
Anja Schauser